Archiv der Kategorie: Höhlen

Schillerhöhle

… heute ging es auf zur letzten Höhlentour für dieses Jahr. Die Schillerhöhle kann etwa 50-60m bequem begangen werden. Dann gibt es eine scharfe Rechtskurve und es geht hinab zu einem Lehmteich. Von hier aus geht es dann nur noch mit professioneller Ausrüstung weiter. Die ersten 4-5 Meter bis zum Teich waren schon sehr glatt. Die letzten 3-4 Meter sind wir dann nicht mehr runter. Da die Höhle sehr hoch und breit ist wird sie von vielen Leuten auch ohne Helm und nur mit Taschenlampen-App „befahren“. Ansonsten sehr sehenswert auch für Leute mit etwas Platzangst. Für das nächste Jahr steht schon mal ein Blitz zur besseren Ausleuchtung und besseren Höhlenfotos auf dem Wunschzettel.

Mitte November werden nun die meisten Höhlen zum Schutz der Fledermäuse geschlossen. Wir freuen uns schon wieder auf den April, wenn sie wieder geöffnet werden…

DSC_1056

DSC_1064

DSC_1072

DSC_1090

DSC_1096

.. bei herrlichem Herbstwetter ging es dann noch weiter auf die Burgruine Hohenwittlingen.

DSC_1110

DSC_1111

DSC_1125

DSC_1128

Advertisements

Gustav-Jakob-Höhle mit Elmo

… heute durfte Elmo mit in die Gustav-Jakob-Höhle.

Die Gustav-Jakob-Höhle ist die  längste natürliche Durchgangshöhle der Schwäbischen Alb und liegt unter der Burgruine Hofen. Der Weg zur Höhle bzw. von der Höhle zurück ist schwieriger als die Befahrung der  Höhle selbst. Die Bilder vom Höhleninneren täuschen etwas. Es gibt nur zwei Bereichen in denen man bequem stehen kann. Dort sind auch die Aufnahmen entstanden. Der Rest ist sehr eng. Die engsten Stellen der Höhle wurden künstlich erweitert. Die Höhle hat eine Gesamtlänge von 427m. Manche Stellen sind sehr rutschig, hier habe ich Elmo gesichert. An einer anderen Stelle musste ich Elmo etwas hoch heben, da hier die Steine auch sehr glatt gewesen sind.

DSC_1460

DSC_1465

DSC_1487

DSC_1501

DSC_1515

DSC_1542

Hier ein Bild von der engsten Stelle der Höhle. Die Aufnahme ist bei einer Erkundungs-Tour ohne Elmo entstanden:

DSC_2100

… hier der Ausgang der HöhleDSC_1545

Elmo hat sich nach der Befahrung sofort einen Logenplatz gesucht und hat sich dort etwas ausgeruht.

DSC_1555

DSC_1559

DSC_1561

Schichthöhle und Uracher Felsengrotte

…nach der Tour durch die Gustav-Jakob-Höhle sind wir noch auf die Suche nach der „Uracher Felsengrotte“ und der „Schichthöhle“ gegangen. Da der normale Zugangsweg  aktuell gesperrt ist, sind wir über den Westhang hoch zu den  Höhlen gegangen. Die Fotos lassen die Steilheit des Aufstieges erahnen.

DSC_1574

DSC_1577

… wir haben dann zuerst die Schichthöhle erreicht…

DSC_1626

… die Uracher Felsengrotte liegt etwa 20 Meter rechts neben der Schichthöhle. Der 7 m hohe Eingangsbereich ist sehr beeindruckend. Auf den Fotos, die den Blick in Richtung Eingang zeigen,  ist dies kaum zu erkennen.

DSC_1642  DSC_1644

Beeindruckend wird es dann, wenn man aus der Höhle heraus schaut.

DSC_1662

In 16 Metern Tiefe teilt sich die Höhle in zwei Gänge auf. Der rechte Gang hat einen sehr kleinen Eingang und endet nach etwa 5 Metern. Hier soll früher ein Geheimgang zur Burg Hohenurach existiert haben, der jedoch verschüttet ist. Der linke Gang hat eine Länge von etwa 20 Metern und ist hier auf dem Bild zu sehen:

DSC_1651

 

Elmo’s erste Höhlen-Befahrung

Gestern waren wir in der Gustav-Jakob-Höhle und in der Falkensteiner-Höhle bei Grabenstetten, jedoch ohne Elmo.

Dies fanden wir dann heute etwas schade und haben Elmo zu seiner ersten Höhlentour in die Sieben-Täler-Höhle nach Bad Niedernau mitgenommen.

Die Gustav-Jakob-Höhle ist die längste natürliche Durchgangshöhle der Schwäbischen Alb und ist 427m lang. Hier ein Foto von der Tour durch die Höhle:DSC_2100

Danach ging es noch kurz zur Falkensteiner Höhle: DSC_2144

DSC_2152

DSC_2157

… und hier die Fotos von Elmo’s erster Höhlen-Befahrung:

DSC_2266

DSC_2333

DSC_2314

DSC_2253

DSC_2289

DSC_2321

Nach der Tour wollten wir uns dann im Katzenbach waschen, mussten jedoch feststellen, dass der Bach voller Blutegel ist.

DSC_2353

Bei der nächsten Tour werden wir unsere Unterwasserkamera mitbringen und versuchen ein paar Unterwasseraufnahmen zu machen.

 

Tour zur Felsengrotte und Schichthöhle gescheitert

… heute wollten wir die Lage der Felsengrotte und der Schichthöhle herausfinden. Beide Höhlen liegen nur etwa 25 Meter auseinander. Leider war der beschriebene Weg gesperrt und zugewuchert. Es gibt wohl noch einen anderen anspruchsvolleren Weg, der über den West-Hang führt. Dieser Weg soll sehr steil und anstrengend sein. Da freuen wir uns auf die nächste Erkundungstour.

DSC_1732

DSC_1740

Sieben-Täler-Höhle

… heute ging es von Bad Niedernau durch die Wolfsschlucht zur Sieben-Täler-Höhle.

Die Höhle ist jedoch noch bis Mitte April gesperrt, damit dort lebende Fledermäuse nicht während dem Winterschlaf gestört werden. Wenigstens wissen wir jetzt  wo sich die Sieben-Täler-Höhle befindet. Der Eingang ist erheblich kleiner als erwartet.  Die Höhle geht etwa 100m tief in den Fels und ist unbeleuchtet. Auf dem Boden steht wohl teilweise Wasser und Schlamm.

… da freuen wir uns auf den April …

DSC_0057

DSC_0051

… die Höhle liegt direkt am Katzenbach, dort kann man sich nach einem Besuch in der Höhle waschen…

DSC_0080_01

… die Wolfsschlucht …

DSC_0044

DSC_0041_01

DSC_0023

DSC_0003

Link zu den Fotos auf www.lostplaces.club

lostplacesclub